Survival ruft Fotowettbewerb für 2017 Kalender aus 11 Januar 2016

Das eindrückliche Sieger-Foto im Survival-Fotowettbewerb 2016, Bajau, Malaysia, 2013 © Soh Yew Kiat
Das eindrückliche Sieger-Foto im Survival-Fotowettbewerb 2016, Bajau, Malaysia, 2013 © Soh Yew Kiat

© Soh Yew Kiat /Survival International

Survival International, die globale Bewegung für die Rechte indigener Völker, startet ihren dritten, internationalen Fotowettbewerb.

Der Wettbewerb dient der Würdigung der Fotografie als ein Medium, das mit starker Überzeugungskraft die Sensibilisierung für die Belange indigener Völker, ihre einzigartigen Lebensweisen und die Bedrohung ihrer Existenz fördert.

Sowohl Berufs- als auch Hobby-Fotograf*innen sind zur Teilnahme eingeladen.

Fotos können für folgende Kategorien eingereicht werden:

- Wächter: Aufnahmen, die indigene Völker als Hüter ihrer Umwelt zeigen;
- Gemeinschaft: Darstellungen der Beziehungen von Individuen, Familien und Völkern;
- Überleben: Aufnahmen, die die außergewöhnliche Vielfalt der Lebensweisen indigener Völker zeigen. 

Die Jury besteht aus Survival-Direktor Stephen Corry, Francesca Casella, Koordinatorin von Survival Italien, Ghislain Pascal, Mitbegründer von The Little Black Gallery in London, sowie Max Houghton, Dozent für Fotografie am London College of Communication.

Die zwölf siegreichen Fotografien werden in Survivals Wandkalender 2017 veröffentlicht, das Foto der Gesamtsieger*in erscheint zudem auf dem Cover.

Die Fotos dürfen nicht älter als 10 Jahre sein.

Einsendeschluss ist der 30. April 2016.

Die vollständigen Ausschreibungsinformationen finden Sie unter www.survivalinternational.de/artikel/3407-foto-2016

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv