Stamm blockiert Straße aus Protest über Tötungen 11 Januar 2006

Stammesangehörige in dem indischen Staat Orissa blockieren eine wichtige Bundesstraße aus Protest gegen das Massaker an zwölf Menschen in Kalinganagar.

Am 2. Januar eröffnete die Polizei das Feuer auf eine Meschenmenge, die hauptsächlich dem Stamm Ho angehörte und gegen den Bau eines Stahlwerks auf ihrem Land protestierte. Tausende Angehörige von Stammesvölkern aus Orissa haben schon ihr Land an die Industrialisierung verloren. Das Massaker richtet sich auf den Widerstand gegen eine neue Welle von Bergwerk- und Metallindustrieprojekten.

Augenzeugen berichteten, dass die Hände von fünf Körpern abgehackt waren, als sie von aus dem Polizeigewarsam zurückgegeben wurden.

Sonia Gandhi, Präsidentin der regierenden Kongress-Partei, plant Kalinganagar heute zu besuchen.


Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.


 

Nachrichtenbericht teilen

 

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv