Isolierte Stämme feiern Sieg im Kampf um ihr Land 22 Mai 2006

Zwei der kleinsten und isoliertesten Stämme Brasiliens sehen nun einer etwas sichereren Zukunft entgegen, nachdem Präsident Lula ihr Land ratifiziert hat. Die Unterzeichnung der Verfügung fand am 19. April statt, dem nationalen "Indianertag" Brasiliens.

Man glaubt dass die sechs Mitglieder des Akuntsu Stammes die einzigen Überlebenden ihres Volkes sind. Sowohl die Akuntsu als auch die Kanoê wurden 1995 zum ersten Mal durch Feldforscher von FUNAI, der staatlichen Indianerbehörde, kontaktiert. Die schnelle Invasion ihres Waldes durch Viehzüchter hat die meisten Stammesangehörigen getötet und Wohnstätten und Lebensgrundlagen zerstört. Nur noch drei Kanoê leben bis heute in der Region.

Die Überlebenden erzählen von Bulldozern, die ihre Gemeinschaftshäuser dem Erdboden gleichgemacht haben und von Familienmitgliedern, die in gewaltsamen Auseinandersetzungen mit bewaffneten Angestellten der Großfarmer ermordet wurden oder an eingeführten Krankheiten starben.

Die sechs Akuntsu und drei Kanoê Indianer leben in zwei Dörfern des Omerê Gebiets im Staat Rondônia. Sie sind umgeben von riesigen Viehzuchtbetrieben, deren Besitzer bereits massiv die Größe ihres Territoriums reduziert haben.

Die Gier der Viehzüchter nach dem Land war so groß, dass sie sogar nachdem FUNAI das Gebiet erstmals kartiert hatte, vorsätzlich versuchten die Kanoê auszurotten, indem sie ihnen vergiftetes Essen anboten. Eine Kanoê Frau und ihr Kind starben nachdem sie davon gegessen hatten. Nun, zum ersten Mal seit Jahrzehnten, können sie in Frieden leben, ohne die ständige Angst vor Eindringlingen.


Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.


 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Indigenen Brasiliens aktiv

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv