Buschmänner Gerichtsfall – Entscheidung fällt am 13. Dezember 29 November 2006

Richter an Botswana's Oberstem Gerichtshof werden am 13. Dezember über den  Fall der Kalahari Buschleute gegen die botsuanische Regierung entscheiden, der historische Bedeutung hat.

Das Gericht wird für Journalisten und die Allgemeinheit zugänglich sein. Die Buschleute kämpfen für ihr Recht auf ihr eigenes Land im Zentral Kalahari Wildschutzreservat. Sie wollen dort leben, jagen und sammeln dürfen. Die Buschleute zogen vor Gericht, nachdem die botsuanische Regierung sie 2002 von ihrem Land vertrieben hatte.

Sellalefatse Gaexhoro, eine Angehörige der Buschmänner, sagte: "Wir fühlen es in unseren Herzen, warten auf die Entscheidung des Falles und werden zurückkehren, falls wir gewinnen."

Die Entscheidung wird nur wenige Tage nach der US-Premiere des Films "Blood Diamond" fallen. Die Buschleute haben an den Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio appelliert, ihnen zu helfen. In einer ganzseitigen Anzeige im Variety Magazin schreiben sie: "Nachdem Diamanten auf unserem Land gefunden wurden, hat die botswanische Regierung uns vertrieben."

Die Buschleute haben kürzlich eine Website mit Kommentaren von mehr als 400 erwachsenen Stammesangehörigen geschaltet, die ihren Wunsch ausdrücken, auf ihr Land zurückzukehren. Ihre Kinder mitgerechnet, repräsentiert die Website ca. 1000 Menschen: http://iwant2gohome.org

Der Gerichtsfall ist der längste und teuerste in der botsuanischen Rechtsgeschichte, obwohl er von den ärmsten Bewohnern des Landes vorgetragen wurde. Mindestens 12 Prozent der ursprünglich 239 Antragsteller sind bisher in staatlichen Umsiedlungslagern verstorben. 135 weitere Buschmänner haben darum gebeten, in die Liste der ursprünglich 239 Antragssteller aufgenommen zu werden.

Um ein online-Pressepaket zu lesen, inklusive Zusammenfassungen, Biografien, rechtliche Materialen, Fotos und Videoclips, klicken Sie bitte hier:

http://www.survival-international.org/bushmenpresspack

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Laura Engel per E-Mail unter

info@survival-international.de 

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Buschleute aktiv

Ihre Unterstützung ist entscheidend für das Überleben der Buschleute. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu helfen.

  • Schreiben Sie Ihrem oder Ihrer Abgeordneten im Parlament oder der botswanischen Vertretung in ihrem Land.
  • Spenden Sie für Survivals Buschleute-Kampagne (und andere Kampagnen von Survival).

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv