Regierung versucht Regimekritiker auszuweisen 30 März 2005

Einem offenen Kritiker der botswanischen Regierung, der bereits deren Umgang mit den Buschmännern kritisierte, wurde die Ausweisung angedroht. Professor Kenneth Good, einem australischer Wissenschaftler, der seit 15 Jahren an der Universität von Botswana lehrt, wurde gesagt, dass er innerhalb von 48 Stunden das Land zu verlassen habe. Seine Anwälte konnten dagegen Aufschub erreichen und Professor Goods Zukunft wird sich nun in einigen Wochen bei einer Gerichtsanhörung entscheiden. Ein Mitglied seines Anwaltteams, Duma Boko, erhielt eine Morddrohung, die anscheinend vom botswanischen Geheimdienst ausging. Dr Boko ist auch Vertreter der Buschmänner in ihrer Klage gegen die Regierung. Professor Goods Ausweisungsbescheid erfolgte kurz vor einem geplanten Vortrag, in dem er den Mangel an Demokratie in Botswana kritisiert.

Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Buschleute aktiv

Ihre Unterstützung ist entscheidend für das Überleben der Buschleute. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu helfen.

  • Schreiben Sie Ihrem oder Ihrer Abgeordneten im Parlament oder der botswanischen Vertretung in ihrem Land.

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv