Schwerer Schlag des Obersten Gerichtshofs gegen Makuxi Indianer

Tausenden von Indianern wurde am 3. Januar ein schockierender und schwerer Schlag versetzt, als der Oberste Gerichtshof die offizielle Abgrenzung ihres Landes Raposa-Serra do Sol urplötzlich beendete – nur wenige Tage vor dem erwarteten Abschluss dieser Arbeiten. Die Verfügung wurde von ebenfalls tausenden Viehzüchtern und Siedlern sehr begrüsst, die sich nun auf dem Gebiet niederlassen. Sie hatten bereits zahlreiche Angriffe auf die Indianer ausgeübt.

Die Entscheidung wurde auf Antrag eines Senators gefällt, der zu den eifrigsten Unterstützern der Siedler gehört. Vor dieser richterlichen Entscheidung hätte es lediglich einer Unterschrift seitens Brasiliens Präsident bedurft, um die Abgrenzung des Landes formal anzuerkennen bzw. zu bestätigen. Der Rat der eingeborenen Völker von Roraima ist nun sehr besorgt, dass diese richterliche Entscheidung weiteren Siedlern 'grünes Licht' geben wird, ebenfalls in das Land einzudringen und noch mehr Gewalt gegen die Indianer anzuwenden. Sämtliche Richter des Obersten Gerichtshofes sind zu einer Versammlung im Februar einberufen, um das Urteil zu zu überprüfen.

Klicken Sie hier um mehr über die Makuxi zu erfahren

Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.