Survival fordert Neuanfang bei Indigenenpolitik 24 Januar 2008

Anlässlich des Australia Days am 26. Januar appelliert Survival International an Australiens neue Regierung die Gelegenheit für einen Neubeginn der Beziehung zu seinen indigenen Völkern – Aborigines und Bewohner der Torres Strait Inseln – zu nutzen.

Survivals Forderungen beinhalten:

• Das Notfallprogramm, welches für das Northern Territory durch die Vorgängerregierung durchgeführt wurde, soll umfassend überprüft werden. Viele indigene Organisationen haben Kritik zu dem Programm geäußert: Einreisezulassungen wurden nicht mehr benötigt und es kam zur Zwangsaneignung von indigenen Gemeinden.

• Es muss zu einer Ausweitung und Beschleunigung von Vorgängen kommen, die die Anerkennung indigener Landrechte ermöglichen.

Survivals neuester Bericht „Fortschritt kann Töten“ verdeutlicht die physischen und psychischen Gesundheitsschäden, die Landverlust bei Indigenen hervorruft.

Survivals Direktor Stephen Corry sagte heute: „Die andauernden sozialen und ökonomischen Missstände der Aborigines, kann man nur mit ihnen gemeinsam lösen. Betrachtet man die letzten 40 Jahre kritisch, wird deutlich, dass aufgezwungene Maßnahmen keine befriedigenden Ergebnisse bringen. Australien sollte diese Gelegenheit nutzen und beginnen nachhaltige Lösungen zu finden. Nur so wird die Regierung dem internationalen Ruf nicht weiter schaden.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte Survival International unter 030-72293108 oder per E-Mail an info@survival-international.de

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Aborigines aktiv

Folgen Sie uns auf Facebook und helfen Sie uns die Stimmen indigener Völker in die Welt zu tragen.

Werden Sie in Ihrem Umfeld aktiv für die Rechte indigener Völker.

Tragen Sie sich für unsere E-Mail-Updates ein, um aktuelle Informationen und Aktionsaufrufe zu erhalten.

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv