Notfallbericht an die Vereinten Nationen über unkontaktierte Völker 18 November 2008

Vier Ayoreo-Totobiegosode-Indianer machen 2004 Bekanntschaft mit der Außenwelt. Diese Männer haben Verwandte, die weiterhin unkontaktiert leben.
Vier Ayoreo-Totobiegosode-Indianer machen 2004 Bekanntschaft mit der Außenwelt. Diese Männer haben Verwandte, die weiterhin unkontaktiert leben.
© GAT / Survival

Survival International hat ein Notfallschreiben über die Misere von Paraguays letzten unkontaktierten Indianern, deren Wald unentwegt durch die brasilianischen Viehzüchter zerstört wird, an die Vereinten Nationen gesandt.

„Wir glauben, dass dies die momentan schlimmste Bedrohung für eine indigene Gruppe auf der Welt ist.“ heißt es in einem Stellungsnahme von Survival an den UN-Sonderberichterstatter James Anaya.

„Wenn die Regierung Paraguays nicht zwingende Maßnahmen ergreift, um die rapide Rodung zu stoppen, werden die Ayoreo-Totobiegosode kaum eine Überlebenschance haben. Survival bittet Sie inständig, effektiv zu handeln, damit sie sicher auf ihre eigene Weise in ihren eigenen Territorien leben können.“

Das Land der Totobiegosode wird von zwei brasilianischen Unternehmen zerstört: Paraguays Umweltministerium hat neulich die Umweltlizenzen von Yaguarete Pora SA und River Plate SA. Yaguarete, um in dem Gebiet arbeiten zu dürfen, entzogen.

„Wir wissen aus Erfahrung, dass ein akutes Risiko besteht, dass die Mitarbeiter des Unternehmens und die Totobiegosode gewaltsam aneinandergeraten und dass dies fatale Konsequenzen hat.“ Survival gibt weiter zu bedenken: „Für die Totobiegosode ist jegliche Art von Kontakt mit Außenstehenden sehr gefährlich, weil sie nicht gegen bestimmte Krankheiten immun sind.“

Der Direktor von Survival, Stephen Corry, sagte heute: „Es ist paradox. Die brasilianische Regierung investiert Geld in den Schutz unkontaktierter Völker und dennoch dürfen brasilianische Unternehmen das Land und die Lebensgrundlagen anderer Indianer außerhalb des Landes zerstören. Wir hoffen, dass die UN eingreifen und mithelfen kann, die Totobiegosode vor dem Untergang zu bewahren.“

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Ayoreo aktiv

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv