Bauern verlassen indigenes Land 5 Mai 2009

Kinder der Makuxi in Uiramutä, Raposa Serra do Sol, Brasilien.
Kinder der Makuxi in Uiramutä, Raposa Serra do Sol, Brasilien.
© 1996 Fiona Watson/Survival

Nach jahrelangen Konflikten und Spannungen, verlassen Reisbauern endlich ein indigenes Gebiet im nördlichen Brasilien, welches unter dem Namen Raposa-Serra do Sol (Das Land des Fuches und der Berg der Sonne) bekannt ist.

„Jetzt haben wir endlich das Recht in unseren Flüssen zu fischen, ohne zu befürchten von den Gangstern der Bauern erschossen zu werden“, sagte ein Makuxi Führer.

Die Bauern hatten, mit der Unterstützung von Politikern aus dem Bundesstaat Roraima, versucht vor dem Obersten Gerichtshof Brasiliens die offizielle Anerkennung des Stammesgebietes durch die Regierung anzufechten. In einem historischen Urteil hatte der Gerichtshof im März entschieden, dass die Bauern das Land verlassen müssen. Das alleinige Besetzungs- und Nutzungsrecht für das Gebiet hätten die indigenen Völker, zu denen 20.000 Indigene von fünf verschiedenen Völkern zählen.

In dem Gebiet wurde Polizei stationiert um die Operation zu überwachen. Der CIR (Indigenen Rat von Roraima) berichtet, dass die Umsiedlung so weit friedlich verläuft. Ihr Koordinator Dionito José da Silva sagte: „Wir werden so leben wie wir sind und nicht so wie andere uns befehlen zu sein.“ Einigen Bauernfamilien die noch geblieben sind, hat man zehn weitere Tage gegeben um ihren Reis zu ernten.

José de Anchieta Junio, Gouverneur des Bundesstaates Roraima und Unterstützer der Bauern, ließ in einem höchst aufrührerischen und abfälligen Kommentar verlauten, dass sich das Gebiet in „ein menschlichen Zoo verwandelt werden wird“.
„Was wir dort sehen werden, ohne Überlebenshilfe und ohne Kontakt mit weißen Menschen, sind menschliche Tiere“, fuhr er fort.

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv