Guarani Film kommt in die deutschen Kinos 30 Juni 2009

Der italienische Schauspieler Claudio Santamaria mit zwei Schauspielern der Guarani des Films Birdwatchers
Der italienische Schauspieler Claudio Santamaria mit zwei Schauspielern der Guarani des Films Birdwatchers
© Survival International

"Birdwatchers" war einer der Höhepunkte des Filmfestivals von Venedig im letzten Jahr und begeisterte die Kritiker. Nun kommt er auch in die deutschen Kinos. Survival hat mit dem Regisseur Marco Bechis zusammengearbeitet und die Dreharbeiten unterstützt.

"Birdwatchers: Im Land der roten Menschen" schildert die dramatische Situation der Guarani: Wie Sie unter dem Verlust ihres Heimatlandes leiden, der ein Grund für die vielen verzweifelten Selbstmorde dieses Volkes ist und von den Konflikten mit den Großgrundbesitzer, die nun ihr Land bewirtschaften.

Michael Althen von der Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: „Bechis erzählt das Drama eines verlorenen Volkes, dessen Vorstellungen von Heimat und Gemeinschaft nicht in Reservaten einzugrenzen sind.“

„Birdwatchers ist ein toller Film: keine billigen dramaturgischen Tricks, keine simple Opfer-Täter-Logik, indigene Laiendarsteller, die neben den professionellen Schauspielern ohne Not bestehen. Der Film verzichtet außerdem darauf, eine Hauptfigur hervorzuheben; er hat das seltene Talent, von einem Kollektiv zu erzählen“, meint Cristina Nord von der Tageszeitung.

Survival International hat zusammen mit „Birdwatchers“ einen Fonds gegründet, um die Guarani zu unterstützen. Alle Spenden werden ihnen zu Gute kommen und helfen ihre Rechte zu verteidigen, ihr Land zu schützen und ihre Zukunft selbst zu bestimmen.

„Birdwatchers“ kommt am 16. Juli in die deutschen Kinos

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv