Peruanische Regierung überfliegt Land unkontaktierter indigener Völker 3 Oktober 2009

"Eines der Fotos von Holzfällercamps im Murunahua Reservat, veröffentlicht von Survival Anfang diesen Jahres. © C. Fagan"
"Eines der Fotos von Holzfällercamps im Murunahua Reservat, veröffentlicht von Survival Anfang diesen Jahres. © C. Fagan"
© C Fagan/Round River Conservation Studies

Das nationale Institut für indigene Völker in Peru, INDEPA, kündigte einen Überflug eines Reservates unkontaktierter Indigener im abgelegenen Amazonasgebiet an.

Die Meldung erfolgte nach der Veröffentlichung von Fotos eines illegalen Holzfällercamps im Reservat, die von der US-amerikanischen Organisation Round River Conservation Studies aufgenommen und von Survival herausgegeben wurden.

INDEPA kündigte nach der Bekanntmachung der Fotos ein sofortiges Eingreifen an, aber bis zur vorliegenden Meldung blieb offen, worin dieses Eingreifen bestehen soll.

„Wenn wir den Beweis illegaler Aktivitäten von Holzfällern oder anderen Leuten finden, werden wir die entsprechende Vorgehensweise ergreifen, um sie zu stoppen“, so der Präsident von INDEPA, Mayta Capac Alatrista.

Das Holzfällercamp wurde im Murunahua Reservat gesichtet, das von mindestens einem unkontaktierten indigenen Volk, bekannt als die Murunahua oder Chitonahua, bewohnt wird. Das Reservat wurde 1997 gegründet, allerdings dringen regelmäßig Holzfäller ein, die auf der Suche nach wertvollen Hölzern wie Mahagoni oder Zeder sind.

Einige Murunahua wurden bereits kontaktiert – eine katastrophale Erfahrung, die zum Tod von geschätzten 50 % von ihnen führte.

Das brasilianische staatliche Mineralölunternehmen Petrobras hat den Auftrag in dem Reservat zu forschen. Survival forderte das Unternehmen in einem Brief dazu auf, nicht in diesem Gebiet zu arbeiten.

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für unkontaktierte Völker Perus aktiv

Es gibt mehrere Möglichkeiten in diesem dringenden Fall zu helfen.

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv