Die brasilianischen Guarani-Kaiowá Indianer haben die Rechte über ihr Land gewonnen. 12 November 2002

Die Guarani-Kaiowá Indianer aus Cerro Marangatu in Brasilien haben die Landrechte über ihr Land nach 50 Jahren zurückgewonnen. Vorige Woche unterzeichnete der brasilianische Justizminister eine Vorlage, um ein Gebiet von 9.300 Hektar abzugrenzen, das das Gebiet Cerro Marangatu und andere Gebiete, die während der fünfziger Jahren von den Guarani-Kaiowá Indianern gestohlen wurden umfasst.

Seit  Jahrzehnten waren die 400 Guarani-Kaiowá Indianer aus Cerro Marangatu in einem kleinen Gebiet von 9 Hektar unter entsetzlichen Umständen zusammengepfercht. Der Mangel an Land führte zu Mangel an Nahrung und sozialem Zerfall; junge Kinder starben an Hunger und Unternährung, andere Kinder nahmen sich verzweifelt ihr Leben. Nach der Demarkation, der brasilianische Weg um indigene Gebiete anzuerkennen, wird es für die Guarani-Kaiowá Indianer endlich möglich, ihre Gemeinden wieder aufzubauen.

Der Kampf um die Landrechte dauert jedoch für andere Guarani-Kaiowá Indianer an. Guarani-Kaiowá Indianer aus Takuára haben ihre Lager am Wegrand aufgeschlagen, weil sie von bewaffneten Polizisten und Militärsoldaten umgesiedeln wurden. Als der Anführer Marcos Veron noch in Takuára wohnte, sagte er: „Dieses ist mein Leben. Meine Seele. Wenn Sie mich von diesem Land umsiedeln nehmen Sie mein Leben". Sein Sohn sagt jetzt, dass Marcos Veron Selbstmordabsichten hat.

Die Guarani Indianer haben eine der höchsten Selbstmordraten auf der ganzen Welt. Über 330 von 30. 000 Indianer haben sich in den letzten 17 Jahren ihr Leben genommen.

Survival hat vor vielen Jahren für die Guarani-Kaiowá Indianern kämpfen. Generaldirektor Stephen Corry sagte heute: „Die Anerkennung von Cerro Marangatu ist ein großer Sieg für die Guarani-Kaiowá Indianer. Es wird den Gemeinden neue Hoffnung geben, denen das Recht in Frieden auf ihrem eigenen Land zu leben noch immer nicht respektiert wird."

Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Guarani aktiv

Ihre Unterstützung ist für das Überleben der Guarani von großer Bedeutung. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten der Hilfe:

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv