Holzfäller vergewaltigten Penan Frauen

Die Wälder der Penan wurden von Holzfällern zerstört.
Die Wälder der Penan wurden von Holzfällern zerstört.
© Andy and Nick Rain/Survival

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht mehrerer Menschenrechtsorganisationen in Malaysia deckt ein „Umfeld der Gewalt“ gegen indigene Frauen auf Borneo auf. Der Bericht beklagt mehrere Fälle von Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen auf Frauen der indigenen Penan durch Holzfäller, die in die Wälder des Volkes eindringen.

Der Bericht folgt Anschuldigungen von anderen Penan Frauen aus dem Jahr 2008, welche die Regierung Malaysias zunächst bestritt aber später bestätigen musste.

Der Bericht verurteilt das Vorgehen der malaysischen Regierung in der Region. Lukrative Lizenzen zum Holzfällen würden an „private Unternehmen mit engen Beziehungen zur lokalen Regierung“ vergeben. Dies würde zu „Enteignung, Zerstörung, Vertreibung und Verarmung“ und einem „Umfeld von Gewalt“ beitragen, welches Frauen und Mädchen der indigenen Penan „fast vollkommen ungeschützt“ zurücklässt.

Die Regierung des Bundesstaates Sarawak hat Lizenzen für Abholzung und Plantagenanbau auf dem Land der Penan vergeben, wodurch der Regenwald des Volkes zerstört wurde. Ohne ihn können die Penan jedoch nicht überleben.

Das malaysische Ministerium für Frauen, Familie und Entwicklung der Gemeinden hat die neuen Beschuldigungen bestritten. Der Ministerpräsident von Sarawak bestritt auch die früheren Anschuldigungen sexueller Übergriffe und bezeichnete sie als „Lügen“ und „Sabotage“. Eine Untersuchung der Regierung ergab jedoch später, dass die Beschuldigungen der Frauen korrekt waren.

Mitglieder der Regierung tun das Thema immer noch ab. Als ein Reporter der BBC Sarawaks Minister für ländliche Entwicklung mit der Aussage eines Penan Mädchens konfrontierte, in dem sie von Vergewaltigung spricht, sagte der Minister: „Sie ändern ihre Geschichten wie es ihnen gefällt. Deshalb sage ich, dass die Penan gute Geschichtenerzähler sind.“

Stephen Corry, Direktor von Survival, sagte heute: „Mit der Abholzung der Wälder sind Missbrauch, Vergewaltigungen, Gewalt und Hunger für die Penan auf der Tagesordnung. Es ist erschreckend, dass die Reaktion der Regierung darin besteht, die Penan als ‚Geschichtenerzähler’ zu bezeichnen und so zu tun, als sei all dies ‚Fortschritt’.“

Der malaysische Premierminister Najib Tun Razak wird voraussichtlich am 22. Juli einige Penan Dörfer besuchen.

“Laden Sie hier den Bericht der Penan Support Group herunter (20.1MB) >>”:http://assets.survivalinternational.org/documents/352/Penan_Rapes_Report_2010.pdf