BBC World deckt die Notlage der vertriebenen Buschmänner auf 10 Juni 2002

Bericht in 200 Ländern ausgestrahlt

Ein kürzlich gesendeter Fernsehbericht von BBC World, dem internationalen Programm von BBC, hat den wahren Grund aufgedeckt, der hinter der Vertreibung der Buschmänner aus dem Zentral Kalahari Wildschutzgebiet steckt – die reichen Diamantenbestände unter ihrem Land. Der BBC berichtete, dass „Gold, Silber und Diamanten auf dem Land gesucht werden, das die Buschmänner ihres nennen."

Der BBC Bericht machte außerdem deutlich, dass „Gewalt angewendet wurde, um die Buschmänner von dem Gebiet fernzuhalten."

Es ist das jüngste Beispiel dafür dass die Aufmerksamkeit der Weltmedien sich auf diesen Skandal konzentriert und dass die Handlungen der botswanischen Regierung ihrem internationalen Ruf ernsthaft schaden.

Der Bericht enthüllte auch den Trugschluss des angeblichen Grundes der Regierung für die erzwungene Vertreibung – die Buschmänner ‚zu entwickeln'. Wie ein Buschmann in einem Interview für den Bericht sagte: „Wenn sie uns wirklich modernisieren wollen, warum bringen sie dann die Schulen und Entwicklung nicht in unser angestammtes Land? Wir glauben, dass hier ein anderes Ziel vorliegt: Unser Land ist sehr reich an Mineralien… Uns aus unserem Land zu treiben, ist eine Art, uns auszulöschen."

Der Generaldirektor von Survival International, Stephen Corry sagte heute: "Nicht ein einziger unabhängiger Zeuge oder Journalist hat die Geschichte der Regierung bestätigt, dass diese Räumungen freiwillig sind. Im Gegenteil, jeder weiß, dass die Buschmänner keine Wahl haben und von ihrem Land gezwungen werden. Das wird nicht gemacht, um ihnen zu helfen oder zur Erhaltung des Wildbestands, das wird gemacht, damit andere die Reichtümer des Landes holen können. Das ist der größte Fehler in Botswanas Geschichte."

Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.


 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Buschleute aktiv

Ihre Unterstützung ist entscheidend für das Überleben der Buschleute. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu helfen.

  • Schreiben Sie Ihrem oder Ihrer Abgeordneten im Parlament oder der botswanischen Vertretung in ihrem Land.
  • Spenden Sie für Survivals Buschleute-Kampagne (und andere Kampagnen von Survival).

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv