Regierungsanwalt droht mit Ausflug ins Reservat 9 Mai 2005

Heute drohte Sidney Pilane, der Hauptverteidiger der Regierung Botswanas im Buschmann-Vertreibungs-Prozess, eine weitere Besichtigung des Zentral Kalahari Wildschutzgebietes zu beantragen.

Wenn dieser Antrag angenommen würde, wären weitere lange Verzögerungen in dem Prozess, der nun schon fast ein Jahr dauert, vorprogrammiert.

Herr Pilane sagte, dass er eine Besichtigung des Gebietes um Gope (eine zwangsgeräumte Buschmann-Gemeinde, die gleichzeitig der Fundort  großer Diamantenvorkommen ist), "falls Spekulationen, dass die Umsiedlung wegen Bergbau-Aktivitäten geschah, andauern würden."

Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: info@survival-international.de

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Buschleute aktiv

Ihre Unterstützung ist entscheidend für das Überleben der Buschleute. Es gibt mehrere Möglichkeiten zu helfen.

  • Schreiben Sie Ihrem oder Ihrer Abgeordneten im Parlament oder der botswanischen Vertretung in ihrem Land.
  • Spenden Sie für Survivals Buschleute-Kampagne (und andere Kampagnen von Survival).

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv