Schauspieler Michael Palin unterstützt die Dongria Kondh 23 Juli 2010

Michael Palin.
Michael Palin.
© John Swannell

Monty Python Schauspieler, Moderator und Forscher Michael Palin hat seine Unterstützung für das Volk der Dongria Kondh in Indien erklärt. Die Dongria versuchen die Errichtung eines Tagebaus durch das Unternehmen Vedanta Resources auf ihrem Land zu verhindern.

In einer Mitteilung sagte Palin: „Ich bin in den Nyamgiri Bergen in Orissa gewesen und habe gesehen, welche Mengen an Geld und welcher Einfluss gegen die Dongria in Stellung gebracht werden. Diese Menschen haben seit Jahrtausenden auf ihrem Land gelebt, haben den Wald nachhaltig bewirtschaftet und stellen fast keine Anforderungen an die Regierung. Das Volk das ich besucht habe, will ganz einfach weiter in den Dörfern leben, in denen schon ihre Vorfahren zu Hause waren.“

Am 28. Juli werden Anhänger von Survival International und anderen Gruppen bei der Jahresversammlung von Vedanta Resources gegen den Umgang des Unternehmens mit Menschenrechten und der Umwelt protestieren.

PIRC, die Lobbygruppe der Anteilseigner, hat erklärt, dass sie die Aktionäre bittet gegen die Wiederwahl der drei Direktoren des Unternehmens zu stimmen. Grundlage dafür wären Überlegungen zu den Themen Menschenrechte, Sicherheit und Umwelt.

Mehr über den Kampf der Dongria in Survivals Kurzfilm Mine – Die Gesichte eines Heiligen Berges

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für die Dongria Kondh aktiv

Ihre Unterstützung ist für die Dongria Kondh von großer Bedeutung. Es gibt mehrere Möglichkeiten, zu helfen:

  • Schreiben Sie einen Brief für die Dongria Kondh
  • Spenden Sie für die Survivals Dongria Kondh Kampagne (und andere Kampagnen von Survival).
  • Schreiben Sie Ihrem oder Ihrer Abgeordneten im Parlament oder der Vertretung Indiens in Ihrem Land.
  • Werden Sie für Survival in Ihrer Umgebung aktiv, zum Beispiel indem Sie Survivals Fotoausstellung zu indigenen Völkern in Indien ausleihen.

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv