Die Arara Indianer kämpfen um ihr Land

Die Arara Indianer in Brasilien kämpfen um ihr Land Cachoeira Seca (Trockene Stromschnelle). In das Territorium sind in massivem Maße Siedler und Holzfäller eingedrungen, die die Jagd der Arara auf Wild stören und Krankheiten übertragen, gegen welche die abgelegene Gruppe keine Immunität besitzt.

30 indigene Repräsentanten, darunter einige Arara, die zum ersten Mal aus Cachoeira Seca herausgereist sind, haben sich kürzlich in der amazonischen Stadt Altamira versammelt, um bei den Autoritäten ihre Interessen zu vertreten. "Wo werden unsere Enkel aufwachsen?", fragte Kygy Arara, ein alter Man, der dem Treffen beiwohnte.

Obwohl FUNAI, die Regierungsbehörde für indianische Angelegenheiten, eine Gruppe von Experten eingesetzt hat, um das Land zu demarkieren, wurde ihre Arbeit durch rechtliche Anfechtungen erschwert.

Die Arara von Cachoeira Seca sind 1989 erstmals kontaktiert worden, und leiden seither an eingeschleppten Krankheiten.


Mehr Informationen erhalten Sie von Survival Deutschland; per Tel.: ++49 (0)30 29002372 oder per Email: [email protected]

Wenn Sie zukünftig unsere Pressemitteilungen per Email erhalten
möchten, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das vorgesehene Eingabefeld auf
der linken Seite.