Schreiben Sie einen Brief für die indigenen Völker am Xingu Fluss

1. Verfassen, 2. adressieren und 3. versenden sie Ihren Brief

Eine Reihe von riesigen Staudämmen im Amazonasgebiet steht im Mittelpunkt von Brasiliens Wachstumsbeschleunigungsprogramms. Das Programm soll durch den Bau neuer, riesiger Straßen und Dämme die wirtschaftliche Entwicklung im Land vorantreiben.

Kayapó Indianer protestieren gegen Belo Monte Staudamm.
Kayapó Indianer protestieren gegen Belo Monte Staudamm.
© Terence Turner

Die schiere Größe der Projekte bedroht oder zerstört große Landstücke, die für eine Anzahl indigener Völker Lebensgrundlage sind. Unter den betroffenen Gruppen sind auch einige unkontaktierte Völker, die alles zu verlieren haben.

Der Belo Monte Staudamm am Fluss Xingu ist ein Beispiel dieser Mega-Staudämme.

Wie kann ich helfen?

Bitte schreiben Sie einen Brief an Brasiliens Regierung. Ihr Brief kostet nur 0,90 € (aus Deutschland), 1,70 € (aus Österreich) oder 1,60 CHF (aus der Schweiz).

President Michel Temer
Presidente da República Federativa do Brasil
Gabinete do Presidente
Palácio do Planalto
Praça dos Três Poderes
70150-900
Brasilia DF
Brazil


Dezember 06, 2016

Sehr verehrter Herr Präsident


 
Wird mein Brief etwas bewirken?
Ja. Immer und immer wieder haben diese Briefe Regierungen und andere zur Verantwortung gezogen. Politik wurde verändert und Leben gerettet.

Warum ein Brief in Deutsch?
Briefe in anderen Sprachen zeigen, dass sich weltweit eine breite Öffentlichkeit für indigene Völker einsetzt. Das macht Eindruck. Durch Schlüsselworte werden die Briefe trotzdem verstanden und, wie die Erfahrung zeigt, auch beantwortet.

Brief oder E-Mail?Wir stellen Ihnen immer dann eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, wenn uns diese bekannt ist und wenn wir der Meinung sind, dass eine Nachricht darüber zustellbar ist. Manchmal fügen wir eine postalische Adresse hinzu. Denn ein Brief ist bei Weitem der effektivste Weg, Ihre Ansichten bekannt zu machen. Wenn es Ihnen möglich ist, schreiben Sie bitte einen Brief.