Schreiben Sie einen Brief für die Yanomami

1. Verfassen, 2. adressieren und 3. versenden sie Ihren Brief

Der 14-jährige Haraldo Yanomami stellt ein Halsband aus Stachelschweinstacheln her. Demini, Brasilien.
Der 14-jährige Haraldo Yanomami stellt ein Halsband aus Stachelschweinstacheln her. Demini, Brasilien.
© 1996 Fiona Watson/Survival

Die Yanomami sind eines der größten und bekanntesten indigenen Völker in Südamerika. Ihre Heimat ist der Amazonas-Regenwald in den Bergen zwischen Brasilien und Venezuela.

Nach einer langjährigen Kampagne durch Davi Yanomami, Survival International und die Pro Yanomami Commission Brasiliens wurde das Yanomami-Gebiet 1992 offiziell gegründet. Es ist das größte von Waldfläche bedeckte indigene Gebiet der Welt.

Doch illegale Goldgräber dringen in das Gebiet ein, zerstören den Wald, verschmutzen die Flüsse, schleppen gefährliche Krankheiten ein und gefährden damit das Überleben der unkontaktierten Yanomami, eines der am meisten bedrohten Völker der Welt.

Brasiliens Kongress verhandelt indes über ein Gesetz, das großangelegte Bergbauprojekte auf indigenen Gebieten erlauben soll. Dies wäre eine Katastrophe für die Yanomami und das Land, von dem ihr Überleben abhängt.

Wie kann ich helfen?

Bitte schreiben Sie einen Brief an die brasilianische Regierung. Ein Brief nach Brasilien kostet nur 0,80 € (aus Deutschland), 1,70 € (aus Österreich) oder 1,60 CHF (aus der Schweiz).

Interim President Michel Temer
Presidente da República Federativa do Brasil
Gabinete do Presidente
Palácio do Planalto
Praça dos Três Poderes
70150-900
Brasilia DF
Brazil


Mai 27, 2016

Sehr verehrter Herr Präsident


 
Wird mein Brief etwas bewirken?
Ja. Immer und immer wieder haben diese Briefe Regierungen und andere zur Verantwortung gezogen. Politik wurde verändert und Leben gerettet.

Warum ein Brief in Deutsch?
Briefe in anderen Sprachen zeigen, dass sich weltweit eine breite Öffentlichkeit für indigene Völker einsetzt. Das macht Eindruck. Durch Schlüsselworte werden die Briefe trotzdem verstanden und, wie die Erfahrung zeigt, auch beantwortet.

Brief oder E-Mail?Wir stellen Ihnen immer dann eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, wenn uns diese bekannt ist und wenn wir der Meinung sind, dass eine Nachricht darüber zustellbar ist. Manchmal fügen wir eine postalische Adresse hinzu. Denn ein Brief ist bei Weitem der effektivste Weg, Ihre Ansichten bekannt zu machen. Wenn es Ihnen möglich ist, schreiben Sie bitte einen Brief.