Solidaritätsbekundung zum Ende des Buschmann Prozesses

Das schwedische Netzwerk 'Leave the Bushmen alone!' hielt heute zur Unterstützung der Gana und Gwi Buschmänner eine Demonstration vor der botsuanischen Botschaft in Stockholm ab. Die Demonstration fand aus Anlass des letzten Tages der Beweisführung im Fall des Buschmann-Prozesses gegen die botsuanische Regierung statt.

In einer Aussage gegenüber der Botschaft sagte der Sprecher Johan Orlander: "Wir möchten unsere große Sorge über die Verfolgung der Gana und Gwi Buschmänner zum Ausdruck bringen. Viele haben ihren Wunsch geäußert, auf ihr Land in der Central Kalahari Game Reserve zurückzukehren, um dort ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

"Botsuana hat das Ansehen einer Demokratie, aber durch die von eurer Regierung erzwungene Umsiedlungen der Buschmänner aus dem Reservat und die andauernde Verfolgungen derer, die versuchen zurückzukehren, wird dieses Ansehen zerstört. Laut internationalem Gesetz haben die Buschmänner ein Recht darauf, ihr Land zu besitzen. Wir drängen Sie dazu, dieses Recht anzuerkennen, und umzusetzen und den Buschmännern zu erlauben ungehindert in ihr Heimatland zurückzukehren.

"Wir werden damit fortfahren, die Aufmerksamkeit auf die Behandlung der Buschmänner zu lenken, um der schwedischen Öffentlichkeit, den Medien und der Regierung bewusst zu machen, was in ihrem Land vorgeht. Dies wird nicht aufhören, bevor die Buschmänner ihr Land zurück bekommen."