Planet der Menschen: Unkontaktiertes Volk auf Servus TV 26 April 2011

Die Bilder zeigen eine gesunde und aktive indigene Gemeinde mit Körben voll frisch geerntetem Maniok und Papaya.
Die Bilder zeigen eine gesunde und aktive indigene Gemeinde mit Körben voll frisch geerntetem Maniok und Papaya.
© G. Miranda/FUNAI/Survival

Filmaufnahmen eines unkontaktierten indigenen Volkes werden am Mittwoch auf Servus TV in der Dokumentarserie “Terra Mater – Planet der Menschen” in der Folge “Dschungel” (20:15 Uhr) gezeigt.

Fotos der unkontaktierten Gruppe, welche die Menschenrechts- organisation Survival International mit Genehmigung der brasilianischen Regierung veröffentlicht hat, machten weltweite Schlagzeilen.

Die Filmaufnahmen zeigen das unkontaktierte Volk im brasilianischen Amazonasgebiet in erstaunlichem Detail. Das Material wurde von einem BBC-Filmteam von einem Kilometer Entfernung aufgenommen, um Störungen für die Gruppe zu minimieren.

Das Filmmaterial wurde auch Survival für seine Kampagne zum Schutz unkontaktierter indigener Völker zur Verfügung gestellt. Mehr als zwei Millionen Menschen haben das Filmmaterial bereits online gesehen.

Das unkontaktierte Volk lebt an der Grenze zwischen Brasilien und Peru und wird durch illegale Abholzung des Regenwaldes in Peru bedroht.

Survivals Kampagne wird von Schauspielerin Gillian Anderson unterstützt. Anderson sagte: "Was in diesem phantastischen Filmmaterial sehr stark herüberkommt ist wie gesund und selbstsicher diese Menschen aussehen. Ich hoffe, dass man sie in Ruhe lässt – das kann aber nur passieren wenn die Holzfäller gestoppt werden“.

Kurz nach der Veröffentlichung der Bilder kündigten die Behörden von Peru an, mit Brasiliens Regierung zusammenarbeiten zu wollen, um die Region effektiver vor illegaler Abholzung zu schützen.

Die Videoaufnahmen zeigen eine gesunde Gemeinde mit Körben voller Maniok und Papaya. Man sieht auch Gemüsegärten und Bananenbäume. Die Gruppe sieht neugierig und angstfrei auf das überfliegende Flugzeug.

Diese Gemeinde ist nur eine von rund 70 unkontaktierten Völkern im Amazonasgebiet. Illegale Holzfäller, Viehzüchter und Ölunternehmen bedrohen das Leben dieser Menschen durch die Abholzung ihrer Wälder, und durch Krankheiten, gegen welche sie keine Immunität besitzen.

Linda Poppe von Survival International Deutschland, sagte heute: “Dieses atemberaubende Videomaterial gibt uns einen kleinen Einblick in das Leben eines unkontaktierten Volkes. Es hat zigtausende Menschen rund um die Welt davon überzeugt, unsere Kampagne für den Schutz unkontaktierter Völker zu unterstützen. Bitte unterschreiben auch Sie unsere Petition.”

Petition unterschreiben

 

Nachrichtenbericht teilen

 

Werden Sie für unkontaktierte Völker Brasiliens aktiv

Ihre Unterstützung ist von großer Bedeutung. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten der Hilfe:

Abonnieren

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie eine monatliche E-Mail mit Neuigkeiten über indigene Völker erhalten möchten:

Abonnieren Sie unsere Newsfeeds:

 

oder folgen Sie uns im Netz:

News-Archiv